Sehr häufig bestehen für Softwareprojekte neben technischen Anforderungen auch Maßgaben bezüglich der Datensicherheit und des Datenschutzes. Selbstverständlich werden alle der telos übermittelten Kundendaten stets vertraulich behandelt und zwar vor, während und nach einem Projekt.
HelmEs gibt jedoch Situationen, in denen weiterreichende Vorkehrungen für den Umgang mit Projektdaten getroffen werden müssen.
Als Beispiel sei eine Verschlüsselungssoftware genannt, die im Kundenauftrag von telos entwickelt wird.
Eine entscheidende Eigenschaft solcher Entwicklungstätigkeiten ist es, daß die Personen, die tatsächlich Zugang zu den Programmdaten haben, genau festgelegt sind und daß über den Transfer und die Archivierung der Quellcodes genau Protokoll geführt wird. Oft scheitert die Fremdvergabe derartiger Aufträge daran, daß das in Frage kommende Softwarehaus nicht über die nötigen Strukturen und Verfahren verfügt, um gegenüber dem Auftraggeber entsprechende Maßnahmen durchführen zu können.Wir bei telos kennen diese Problematik und haben deshalb Verfahren entwickelt, die einen Projektablauf gewährleisten, der derartigen Sicherheitsanforderungen genügt.
Bei entsprechender Vereinbarung mit dem Kunden können u.a. folgende Punkte festgelegt und nach bestehenden und bewährten Verfahren abgewickelt werden:

telos® Entwicklungsrahmen für sichere Projekte

  • Sichere Übertragung von Daten über das Internet (SMIME, PGP, TRUECRYPT etc.)
  • Separierte Archivierung der Projektdaten mit der Option zur vollständigen Löschung nach Projektabschluß
  • Beschränkung des Datenzugriffs auf einen vorher schriftlich festgelegten Personenkreis innerhalb der telos

Sollten Sie Interesse an der Abwicklung sicherheitsrelevanter Projekte mit telos haben, steht Ihnen unser Vertrieb gern für weitere Fragen zur Verfügung.